Bitte beachten Sie: Um die Bestellfunktion nutzen zu können, muss Ihr Browser Cookies von der Domain sdk.defa-spektrum.de aktzeptieren und Javascript unterstützen. Drücken Sie für einen Refresh dieser Seite den Button in ihrem Browser oder F5 auf der Tastatur.

00008 - Die Trick-Fabrik

Die Trick-Fabrik

DEFA-Animationsfilme 1955-1990
Hrg.: Ralf Schenk, Sabine Scholze
544 Seiten.
ISBN-Nr. 3-929470-27-6
49,90 €



Die Versandkosten für das Buch betragen 4,10 € (i.D.).

"Die Trick-Fabrik" erzählt die Geschichte des DEFA-Studios für Trickfilme in Dresden. Zwischen dem Gründungsjahr 1955 und 1990 entstanden dort rund 750 Kinofilme und unzählige Auftragsfilme fürs DDR-Fernsehen und andere Auftraggeber. Dabei wurden alle Genres der Filmanimation gepflegt: Zeichen- und Puppentrickfilme, Silhouetten- und Flachfigurenfilme – und das sowohl für Kinder wie für Erwachsene, vom Einminüter über Serien bis zu abendfüllenden Klassikern wie "Die fliegende Windmühle".

Die Autoren des reich bebilderten Bandes erinnern an die DEFA-Gründerjahre, beschreiben das Verhältnis von Inhalt und Form, untersuchen staatliche Einflüsse, internationale Beziehungen, Zensur und Selbstzensur, Aufbrüche und Umbrüche sowie das Ende des Studios 1990. In gesonderten Kapiteln wird die Frühgeschichte des deutschen Animationsfilms sowie der Dresdner Filmstudios vor 1954 beleuchtet.

Zudem enthält der Band ein komplettes Verzeichnis aller 750 DEFA-Kino-Animationsfilme von 1946 bis 1990 einschließlich Stabangaben und Kurzinhalten. Rund 80 Bio-Filmographien, in denen auch Auftragsfilme, Filme nach 1990 sowie Auszeichnungen und Literaturangaben erfasst sind, komplettieren das Buch, das sich ebenso als informativer, opulenter Lese- und Bildband wie als unverzichtbares Nachschlagewerk versteht. Zu den Autoren zählen unter anderem: Gerd Gockell, André Eckardt, Jörg Herrmann, Claus Löser, Hedda Gehm, Sieglinde Hamacher, Marion Rasche, Joachim Giera, Volker Petzold, Klaus-Dieter Felsmann, Simone Tippach-Schneider, Sabine Scholze.

Das Buch wurde 2006 vom National Filmboard of Canada mit dem renommierten Norman-McLaren/Evelyn-Lambert-Award als »Best Scholarly Book or Monograph on Animation« ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

  • Jörg Herrmann: Der Trick mit dem Trick. Ursprünge, Wesen und Wandel der Animationsfilmkunst
  • Gerd Gockell: Zwischen Abstraktion und Propaganda. Deutscher Animationsfilm vor 1945
  • André Eckardt: Wurzeln. Filmproduktion in Dresden-Gorbitz 1938-1955
  • Jörg Herrmann: Von Schichtfolien und Schnürsenkel. Das Handwerk oder: Wie bei der DEFA ein Trickfilm entstand
  • Günter Jordan: Am Anfang war das Wort. Debatten um den Trickfilm 1946-1954
  • Jörg Herrmann: Die ersten Schritte. DEFA-Animationsfilme der fünfziger Jahre und ihre Pioniere
  • Hedda Gehm: Unsere Väter, die Jacobiner. Versuch einer Rekonstruktion von Ursachen, Wirkungen und Zuständen
  • Marion Rasche: Der Mann in der Flasche. Hoffnungen und Erwartungen – Über Kinofilme im Erwachsenenprogramm der siebziger und achtziger Jahre
  • Sieglinde Hamacher: Welt im Wassertropfen. Über beabsichtigte und unerwartete Wirkungen von unbequemen Themen
  • Claus Löser: Zeichenfilme aus dem Unterholz. Lutz Dammbeck und andere „Außenseiter“
  • Joachim Giera: Schau in den Spiegel. 36 Jahre Gegenwart im DEFA-Animationsfilm
  • Klaus-Dieter Felsmann: Neger Nobi und die fliegende Windmühle. Beliebte Kinderbücher der DDR im Trickfilm
  • Joachim Giera: Mit Aschenputtel durch die Zeiten. Märchen aus dem DEFA-Trickfilmstudio
  • Siegfried Thiele: Mit Filmspatzen in Gespräch. DEFA-Animationsfilme beim Kinderfilmfestival Gera
  • Volker Petzold: Zwischen Friedrich Engels und Berggeist Rübezahl. Internationale Gemeinschafts- und Co-Produktionen des DEFA-Studios für Trickfilme Dresden
  • Simone Tippach-Schneider: Der Kasper soll endlich stillsitzen. Von der Kunst zum Auftrag 1962-1991
  • Volker Petzold: Dresden und der Sandmann. Was der Schlafbringer im deutsch-deutschen Fernsehen mit DEFA-Trickfilmleuten zu tun hatte
  • Sabine Scholze: Die Wende und Zeit danach. Oder „Wer immer hofft, wird singend sterben“
  • Wege in die Selbständigkeit. Vom Angestellten zum Produzenten – ein Gespräch
  • Renate Biehl: Filmographie DEFA-Animationsfilme 1946-1990
  • Susanne Brömsel: Bio-Filmographien. Von Regisseurinnen und Regisseuren im DEFA-Studio für Trickfilme Dresden





Bücher

00003 - Gruppe Babelsberg - unsere nichtgedrehten Filme Gruppe Babelsberg - unsere nichtgedrehten Filme Autor: Dieter Wolf
254 S.
6,00 €
00004 - Filmplakate 1908-1932 Filmplakate 1908-1932 Aus den Beständen des Staatlichen Filmarchivs der DDR
Hrg.: Generaldirektion der Staatl. Schlösser und Gärten Potsda...
104 S. 115 Abbildungen
3,00 €


00005 - Filmografie Filmografie Ausländische Spiel- und abend-
füllende Dokumentarfilme in den Kinos der SBZ/DDR 1945-1966
Hrg.: Günter Schulz
426 S.
15,00 €
00006 - Filmografie der Produktionsgruppe Filmografie der Produktionsgruppe Hrg.: Günter Schulz
270 S.
10,00 €


00008 - Die Trick-Fabrik Die Trick-Fabrik DEFA-Animationsfilme 1955-1990
Hrg.: Ralf Schenk, Sabine Scholze
544 S. illustriert
49,90 €
00053 - Erwin Geschonneck Erwin Geschonneck eine deutsche Biografie
Autor: Frank Hörnigk
184 S. mit CD, illustriert
18,00 €


00056 - Wie haben Sie's gemacht...? Wie haben Sie's gemacht...? Babelsberger Kameramänner öffnen ihe Trickkiste
Autor: Uwe Fleischer, Helge Trimpert
176 S.
19,90 €
00064 - Filme in der DDR 1945-86 Filme in der DDR 1945-86 Hrg.: Katholisches Institut für Medieninformation
650 S.
7,00 €


00065 - Filme in der DDR 1987-90 Filme in der DDR 1987-90 Hrg.: Katholisches Institut für Medieninformation
124 S.
4,00 €
00076 - Film im Sozialismus - die DEFA Film im Sozialismus - die DEFA Autor:
Barbara Eichinger und Frank Stern
Hrg.: Frank Stern
429 S.
17,80 €


00088 - Die DEFA-Märchenfilme Die DEFA-Märchenfilme Hrg.: DEFA-Stiftung, Zweitausendeins

29,90 €
00094 - Früher war ich Filmkind Früher war ich Filmkind Die DEFA und ihre jüngsten Darsteller
Autor: Knut Elstermann
Hrg.: Das Neue Berlin

19,95 €


Kein Bild verfügbar für 00098 - -- --